Seit mehr als zehn Jahren ist Starbucks Fairtrades Partner für fair gehandelten Kaffee

Seit mehr als zehn Jahren ist Starbucks Fairtrades Parnter. Als einer der größten Abnehmer von fair gehandeltem, Fairtrade zertifizierten Kaffees markiert unsere Entscheidung für den Einkauf von 100% Fairtrade zertifiziertem Espresso einen weiteren Meilenstein unserer Verpflichtung zu ethisch vertretbarem Handel im Rahmen der Starbucks™ Shared Planet™ Richtlinien.

Starbucks kauft seinen gesamten Kaffee nach ethischen Kriterien ein und ist der größte Einkäufer von Fairtrade zertifiziertem Kaffee weltweit. Durch die Fairtrade Zertifizierung sollen in Kooperativen organisierte Kleinfarmer befähigt werden, in ihre Farmen und Gemeinden zu investieren, die Umwelt zu schützen und unternehmerische Fähigkeiten zu entwickeln, die notwendig sind, um sich in der globalen Wirtschaft behaupten zu können. Unsere Gäste können so jeden Tag hervorragenden Premiumkaffee genießen und gleichzeitig etwas Gutes für die Kaffeebauern in den Anbauregionen tun.

Starbucks zahlt seit vielen Jahren Preise für seinen Premiumkaffee, die über dem durchschnittlichen Kaffeepreis liegen. Durch die Einführung von Fairtrade zertifiziertem Espresso Roast profitieren die Kaffeefarmer von garantierten Mindestpreisen und einer Fairtrade‐Prämie. Diese steigt durch die Umstellung auf Fairtrade auf mehr als 2,6 Millionen Euro pro Jahr an.

Der Espresso Roast
Seit März 2010 serviert Starbucks in allen Coffee Houses in Deutschland und Europa ausschließlich Espressogetränke mit 100% Fairtrade zertifiziertem Espresso. Der Espresso Roast ist Basis für alle Espressogetränke bei Starbucks und damit das Kernstück unzähliger Getränke unter dem Markenzeichen Starbucks auf der ganzen Welt. Die Bohnen für diesen Kaffee stammen insbesondere aus Guatemala, Costa Rica und Peru. Er zählt zu unseren meistverkauften Bohnenkaffees und geht auf die Tradition italienischer Kaffeehäuser zurück.

Zusammenarbeit mit Fairtrade
Nicht zuletzt ist Starbucks Fairtrades Partner, um gemeinsames Wissen und die besten Methoden für einen nachhaltigen Kaffeeanbau und ‐handel in den Anbauländern zu vermitteln. So werden die Lebensumstände der Kaffeebauern weiter verbessert und die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigem Premiumkaffee sichergestellt. Die Fairtrade Zertifizierung umfasst Kriterien, die von Kaffeekooperativen erfüllt werden müssen, wie zum Beispiel faire Arbeitsbedingungen, bestimmte Umweltstandards und das Recht auf Versammlungsfreiheit. Die Kooperation umfasst zudem Inspektionen der Anbaubetriebe, Programme zur Verbesserung der Kaffeequalität und der ökologischen Nachhaltigkeit sowie die Vermittlung von Darlehen an Kaffeebauern und Kooperativen.

Das Fairtrade-Label ist das Gütesiegel der Fairtrade Labelling Organizations International (FLO).

Fairtrade ist eine Handelspartnerschaft, deren Ziel größere Gleichheit im internationalen Handel ist. Sie trägt zu nachhaltiger Entwicklung bei, indem sie benachteiligten Erzeugern und Arbeitern bessere Handelsbedingungen anbietet und deren Rechte sichert besonders in ärmeren Ländern.

FLO International ist die Dachorganisation von 23 Kennzeichnungs-Initiativen in Europa, Kanada, den USA, Japan, Australien und Neuseeland. Die Organisation entwickelt und überwacht Fairtrade-Standards und bietet Erzeugern Unterstützung beim Erwerb und Erhalt des Fairtrade-Zertifikats. 

Die Zertifizierung erfolgt durch ein unabhängiges internationales Zertifizierungsunternehmen, der FLO-CERT GmbH. Mit dem internationalen Fairtrade-Label werden nur Produkte ausgezeichnet, es sagt nichts aus über die Firmen oder Organisationen die diese Produkte vertreiben.

Mehr Informationen unter www.fairtrade.net und www.starbucks.com/fairtradeunterstuetzer 

Hier können Sie unsere Fairtrade Broschüre sowie unsere Kaffee Broschüre downloaden.