Gemeinschaft

Im Rahmen unserer Unternehmenskultur setzen wir uns engagiert dafür ein, ein Umfeld zu schaffen, indem Vielfalt und Gleichberechtigung geschätzt und gewürdigt werden. Denn eine Idee ist prägend für Starbucks: Unternehmen sollen mit ihren Partnern gleichberechtigt und auf Augenhöhe umgehen und kulturelle Diversität als Chance begreifen. Wir konzentrieren unsere Vielfalt- und Gleichberechtigungsstrategie auf vier Bereiche: Partner, Gäste, Gemeinschaften und Zulieferer.

Von den Nachbarschaften, in denen sich unsere Coffee Houses befinden, bis zu denen, in denen unser Kaffee angebaut wird – wir streben danach, uns in die Gemeinschaften einzubringen, zu denen wir gehören. Menschen zusammenzubringen, Änderungen anzuregen und etwas im Leben der Menschen zu bewirken – all dies gehört dazu, ein guter Nachbar zu sein. Und dieses Engagement wurzelt in der Überzeugung, dass wir es mit unserer Größe schaffen können, positive Veränderungen voranzubringen.

Folgende Projekte liegen uns dabei besonders am Herzen:

Am Bundesweiten Vorlesetag stellen wir Starbucks Coffee Houses in ganz Deutschland als Vorleseorte zur Verfügung und helfen dabei, Vorleser zu finden. Der Vorlesetag ist eine Initiative von Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn. Über 130.000 Vorleser lesen über zwei Millionen kleinen und großen Zuhörern deutschlandweit vor. Das Ziel: Lesefreude vermitteln, Bildung stärken und den Respekt und das Miteinander unserer Gesellschaft fördern.

Als offizieller Partner des ROCK YOUR LIFE! Mentoring-Programms unterstützt Starbucks gemeinsam mit seinen Partnern Schüler bei der Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung. Ziel ist es, neue Chancen und Perspektiven für bildungsbenachteiligte Jugendliche zu schaffen, den Glauben an die eigenen Fähigkeiten zu stärken und den Berufseinstieg zu erleichtern. Bei uns bekommen Schüler einen Einblick in unser Unternehmen – sie erhalten eine Einführung in die Kaffeeexpertise unserer Barista, in unsere Unternehmenswerte sowie die Arbeitsweise in den Coffee Houses.

Starbucks ist Partner von „Wir zusammen" und fördert den Integrationsprozess von Flüchtlingen. Wir bieten ihnen die Möglichkeit, bei einem Praktikum die Arbeit in den Coffee Houses kennenzulernen. Bei den vierwöchigen Programmen können die Teilnehmer den Teams der Starbucks Stores über die Schulter schauen. Dabei lernen sie sowohl das Berufsbild des Barista, als auch die Kultur des Unternehmens kennen. Die neuen Kollegen sind an vier Tagen pro Woche in den Starbucks Filialen vor Ort, am fünften Tag vertiefen sie bei einem Deutschkurs ihre Sprachkenntnisse. Ausgewiesenes Ziel der Initiative ist es, möglichst viele Praktikanten im Anschluss in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen.

Die Starbucks Foundation, deren Gründung ein weiterer wichtiger Schritt bei unseren Bemühungen war, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, unterstützt Programme, die unseren Gemeinschaften auf vielfältige Art zugutekommen.

  1. Dienst für die Gemeinschaft
    Dienst für die Gemeinschaft

    Wir motivieren unsere Partner (Mitarbeiter) und Gäste gleichermaßen, sich in ihren Gemeinschaften im Rahmen innovativer Freiwilligenprogramme gesellschaftlich zu engagieren.

    Weitere Informationen zum Dienst für die Gemeinschaft

  2. Starbucks
    Foundation
    Starbucks Foundation

    Die Starbucks Foundation, deren Gründung ein weiterer Schritt bei unseren Bemühungen war, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, unterstützt Programme, die unseren Gemeinschaften auf vielfältige Art zugute kommen.

    Weitere Informationen zum The Starbucks Foundation

  3. Youth Action
    Youth Action

    Wir sind bestrebt, das natürliche Potenzial junger Menschen anzuzapfen und sie in die Lage zu versetzen, mit ihrer Kreativität und Innovationskraft etwas in ihren Gemeinschaften zu bewirken.

    Weitere Informationen über die Einbeziehung junger Menschen