Unternehmenskultur bei Starbucks: Unternehmen für Vielfalt und Gleichberechtigung

Bei Starbucks geht es um Kaffee. Aber das Fundament für das Geschäftsmodell von Starbucks bilden zwischenmenschliche Beziehungen, die Einbeziehung der Gemeinschaft und kulturelle Vielfalt.

Die Unternehmenskultur bei Starbucks: Unternehmen sollten sich für Vielfalt und Gleichberechtigung engagieren

Wir setzen uns engagiert dafür ein, ein kulturelles Umfeld zu schaffen, in dem Vielfalt und Gleichberechtigung geschätzt und gewürdigt werden. Es liegt darum in der Natur der Sache, dass wir uns bei allem, was wir tun, von diesem Prinzip der Vielfalt leiten lassen.

Im Rahmen unsrer Unternehmenskultur setzen wir uns engagiert dafür ein, ein Umfeld zu schaffen, in dem Vielfalt und Gleichberechtigung geschätzt und gewürdigt werden. Denn eine Idee ist prägend für Starbucks: Unternehmen sollen mit ihren Partnern gleichberechtigt und auf Augenhöhe umgehen und kulturelle Diversität als Chance begreifen.

Wir konzentrieren unsere Vielfalt- und Gleichberechtigungsstrategie auf vier Bereiche: Partner, Gäste, Gemeinschaften und Zulieferer:

  • Partner (unsere Mitarbeiter) – Wir bemühen uns, Partner zu finden und einzustellen, die die Vielfalt der Gemeinschaften widerspiegeln, in deren Mitte wir uns befinden. 
  • Gäste – Wir ermöglichen allen unseren Gästen das typische Starbucks Erlebnis, respektieren persönliche Vorzüge und Bedürfnisse und erfüllen individuelle Wünsche. Unser Ziel besteht darin, unseren Gästen ein außergewöhnliches Gäste-Erlebnis zu liefern und mit ihnen in kulturell relevanter Weise zu interagieren. 
  • Gemeinschaften – Wir setzen uns für die Gemeinden vor Ort und für globale Gemeinschaften ein und unterstreichen dieses Engagement durch Investitionen im Rahmen von strategischen Partnerschaften und wirtschaftlichen Entwicklungsprojekten. Auf diese Weise festigen wir unsere Position in den Gemeinden, in denen wir geschäftlich tätig sind. 
  • Zulieferer – Wir sind ein vertrauenswürdiger, entgegenkommender Geschäftspartner für unsere Zulieferer. Im Rahmen unseres Supplier Diversity Program bemühen wir uns darum, unsere Geschäftsbeziehungen mit Zuliefererunternehmen auszubauen, deren Besitzer benachteiligten Minderheiten angehören oder Frauen sind.

Starbucks betrachtet es als Verpflichtung, eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der sich Menschen unterschiedlicher Herkunft anerkannt und respektiert fühlen können und die unseren Partnern (Mitarbeitern) die Chance bietet, sich optimal zu entfalten. Wir schätzen die individuellen Talente, Erfahrungen und Ansichten unserer Partner, ohne die der Erfolg von Starbucks nicht möglich wäre.

Wir erwarten von unseren Partnern, dass sie durch ihren Teamgeist, durch Toleranz und Menschlichkeit die Voraussetzungen dafür schaffen, dass sich alle unsere Gäste bei uns willkommen fühlen.